» Die gesammelten Eingaben der Landwirt:innen dokumentieren auch den Erfolg. «

Josef Mann Landwirt NÖ

»Die gesammelten Eingaben der Landwirt:innen dokumentieren auch den Erfolg. «

Josef Mann Landwirt NÖ

phone 0677 643 130 71
Mo–Do: 9.00–15.00 Uhr
<p>Blühende Wegwarte und andere Pflanzen auf einer Biodiversitätsfläche</p>

BIODIVERSITÄTSFLÄCHEN

Mehr Biodiversität für UBB- und BIO-Betriebe

Ohne viel Artenkenntnis sehen und verstehen Sie, was Ihre Biodiversitätsflächen im Acker und im Grünland für Pflanzen und Tiere bedeuten. Sie gewinnen dabei wichtige Erkenntnisse, die auch anderen Betrieben helfen, ihre Biodiversitätsflächen zu verbessern. Die Flächen und Methoden für Ihre Tier- und Pflanzenbeobachtungen können dabei selbst ausgewählt werden. Alternativ zu Biodiversitätsflächen können Sie sich auch für eine Fläche auf Acker- oder Grünlandsutten entscheiden.

zu den Unterlagen

 

So läuft das Biodiversitätsflächen-Monitoring ab

Nach der erfolgreichen Anmeldung über den Mehrfachantrag zu UBB- oder BIO-Naturschutzmonitoring-Biodiversitätsmonitoring können Sie mehr über die Biodiversität auf Ihren Flächen erfahren und einen Beitrag zur Evaluierung von Maßnahmen leisten.  Eine Übersicht der drei Varianten des Biodiversitätmonitorings, finden sie hier.  Wie das Biodiversitätsflächen-Monitoring im Detail abläuft, erfahren Sie hier:

Zeitleistensymbol

Anmeldung über MFA

  • Mehrfachantrag bis spätestens 31. Dezember 2023 über eAMA oder mit Unterstützung der jeweiligen Landwirtschaftskammer einreichen.
  • ÖPUL-Maßnahme UBB bzw. BIO und Naturschutzmonitoring - Biodiversitätsmonitoring beantragen. Die Monitorings können beliebig kombiniert werden, solange die Teilnahmebedingungen erfüllt sind.
Zeitleistensymbol

Zur Einschulung Anmelden

  • Sie erhalten von uns im Jänner 2024 eine E-Mail-Benachrichtigung darüber, dass die Anmeldung zu den Einschulungsterminen möglich ist.
  • Ab 30. Jänner können Sie sich auf die Teilnahmeplattform für einen passenden Einschulungstermin anmelden. Bei der Anmeldung entscheiden Sie sich für die Biodiversitätsmonitoring-Variante Biodiversitätsflächen.
Zeitleistensymbol

Einschulung absolvieren

  • Einschulung: Webinar + Gruppeneinschulung im Freiland (Kosten: € 40)
Zeitleistensymbol

Beobachtungen eintragen

  •  Jährliche Beobachtung auf einer frei wählbaren Biodiversitätsfläche im Acker oder im Grünland.
  •  Online-Eingabe am Computer oder Handy bis spätestens 30. September des selben Jahres.
Zeitleistensymbol

Prämienauszahlung

  • Sie erhalten Ihre jährliche Prämie von € 275,- automatisch über die AMA.
    Anmerkung: Sie können gerne an mehreren Varianten des Biodiversitätsmonitorings teilnehmen, die Prämie wird jedoch nur einmal pro Betrieb ausbezahlt

„Es macht mir Freude, mir die Zeit fürs Beobachten zu nehmen!“

Julia Huber Landwirtin Vorarlberg

Teilnehmen zahlt sich aus!

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Betriebe, die jedes der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Teilnahme an den ÖPUL-Maßnahmen Umweltgerechte und biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung (UBB) oder Biologische Wirtschaftsweise (BIO)

Die Teilnahme ist in ganz Österreich möglich

 

So sieht's aus - Erklärvideo Biodiversitätsflächen

YouTube Vorschaubild

Erfolgsgeschichte

Wir evaluieren Biodiversitätsflächen

Im ÖPUL 2023 ist die Anlage von 7 % Biodiversitätsflächen für alle UBB und BIO Betriebe verpflichtend. Ob, wann und in welcher Weise diese Maßnahme positiv für die Biodiversität wirkt, wird von vielen Betrieben hinterfragt. Wir wollen die TeilnehmerInnen aktiv in die Erfolgskontrolle einbeziehen und mit ihnen gemeinsam erkunden, ob und wie die Biodiversitätsflächen dazu beitragen, die Artenvielfalt zu fördern. In einer Pilotphase testeten bereits 20 Betriebe aus ganz Österreich die Erhebungsmethoden. Der Großteil von diesen Betrieben ist überzeugt, dass man mit dem Monitoring den Nutzen von Biodiversitätsflächen erkennen und auch verbessern kann.

Unterlagen

Erhebungsblätter für die Biodiversitätsflächen

Hier finden Sie die Erhebungsblätter zum Herunterladen und Ausdrucken.

Tragen Sie bitte Ihre Beobachtungen anschließend (bis spätestens 30. September) auch in die online Eingabemaske der Teilnahmeplattform ein, um Ihre Prämie zu erhalten.

Falls Unklarheiten beim Ausfüllen der Erhebungsblätter bestehen, zögern Sie nicht unsere Hotline per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren!

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Besuchen Sie unsere FAQ-Seite oder kontaktieren Sie uns:

 

Zu den FAQs   Kontakt