» Dank unserer Beobachtungen kann der Mahdzeitpunkt an die Klimabedingungen angepasst werden. «

Marianne Hofer Landwirtin Tirol

»Die gesammelten Eingaben der Landwirt:innen dokumentieren auch den Erfolg. «

Josef Mann Landwirt NÖ

phone 0677 643 130 71
Mo–Do: 9.00–15.00 Uhr

WIR SCHAUEN AUF DIE VIELFALT!

Landwirt:innen beobachten Biodiversität

Die vier Naturschutzmonitorings im ÖPUL 2023 binden landwirtschaftliche Betriebe aktiv in den Schutz von Natur und Artenvielfalt ein. Die Beobachtungen leisten einen wertvollen Beitrag, die Auswirkungen des Österreichischen Agrarumweltprogrammes (ÖPUL) auf das Vorkommen bestimmter Tier- und Pflanzenarten zu erkennen und unterstützen die Dokumentation klimatischer und phänologischer Veränderungen.

Melden auch Sie sich im nächsten ÖPUL-Mehrfachantrag bis 31. Dezember 2023 für eines oder mehrere unserer Monitoringprogramme an!

BROSCHÜRE HERUNTERLADEN

 

So können Sie teilnehmen:

  • Die Anmeldung zu den vier Naturschutzmonitorings für das Jahr 2024 erfolgt mit der Beantragung der jeweiligen UBB- bzw. BIO-Zusatzauflage bis 31. Dezember 2023 im ÖPUL-Mehrfachantrag.
  • Bei einer erstmaligen Teilnahme im Jahr 2024 ist eine (zumeist ONLINE-) Einschulung (3 UE) zu besuchen.
    • Die Anmeldung zu den Einschulungen für Biodiversitätsmonitoring (Extensivgrünland, Biodiversitätsflächen und Problempflanzen) und Phänoflex findet ab 30. Jänner 2024 über die Teilnahmeplattform statt.
    • Die Teilnehmer:innen von Beobachtung der Großtrappe und Schnittzeit nach Phänologie werden per E-Mail zu den Einschulungen verständigt.

 

For English information please click here

DIE VIER MONITORINGS

Landwirte schauen drauf!

Teaser Biodiversitaet

BIODIVERSITÄTS-
MONITORING

Mehr lesen
Teaser Phaenoflex

PHÄNOFLEX

Mehr lesen
Teaser Schnittzeit

SCHNITTZEIT NACH
PHÄNOLOGIE

Mehr lesen
Teaser Grosstrappe

BEOBACHTUNG
DER GROSSTRAPPE

Mehr lesen

AUF DEM NEUESTEN STAND

Aktuelles aus dem Naturschutzmonitoring

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben auf den aktuellen Stand zu unseren Veranstaltungen und Bildungsangeboten.

Newsletter Anmeldung

Phänoflex
Die Haselblüte kam früher später

Die Hasel blüht

In Zusammenarbeit mit der GeoSphere Austria ist das „Hasel-EKG“ entstanden! Es enthält die gemittelten Blühzeitpunkte der Hasel seit 1946. An der Trendlinie kann man wunderbar die Verschiebung der Haselblüte vom Vorfrühling in den Hochwinter erkennen. Übrigens – die Hasel gilt auch als wichtige Frühjahrs-Trachtpflanze für Bienen.

Mehr lesen
Allgemein
Teilnehmer:innen und Biodiversitätsvermittler bei der Einschulung in Biodiversitätsflächen-Monitoring

Ein guter Start ins neue Jahr!

Das Netzwerk an naturinteressierten Landwirt:innen wächst weiter. Besonders viele interessieren sich für Phänoflex und das Biodiversitätsmonitoring. Wir freuen uns euch bei den Einschulungen im Frühjahr etwas besser kennenzulernen!

Mehr lesen
Biodiversitätsmonitoring
Teilnehmer:innen erzählen warum sie beim Biodiversitätsmonitoring mitmachen

Jetzt noch bis 31.12.2023 im MFA zum Biodiversitätsmonitoring anmelden!

Auf die eigenen Biodiversitätsflächen im Acker und Grünland zu schauen zahlt sich aus! Das sagen auch Landwirt:innen die letztes Jahr bereits teilgenommen haben.

Mehr lesen

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Besuchen Sie unsere FAQ-Seite oder kontaktieren Sie uns:

 

Zu den FAQs   Kontakt